Aktuelles

Aktuelles

Hier halten wir Sie auf dem Laufenden. Was steht als nächstes an und was ist bisher geschehen? Auf dieser Seite veröffentlichen wir immer den aktuellen Stand, auf unserem Weg zu 100 % Sonnenwärme.

Sie haben noch Fragen?

Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Projekt und zur Genossenschaft finden Sie hier.

Januar 2024

Offenlegung Bauleitplanung "Solarthermieanlage Rüdigheim"
Unser Jahresrückblick 2023

Für Vorstand und Aufsichtsrat der SWReG war 2023 ein arbeitsreiches Jahr, an dessen Ende wir mit dem Einreichen einer Vorhabenskizze bei der HA Hessen-Agentur der Umsetzung unseres Projekts wieder einen Schritt nähergekommen sind. Die HA Hessen-Agentur wird unser Konzept und unsere Ausarbeitungen prüfen, sodass wir in Kürze den Antrag auf Förderung bei der Wirtschafts- u. Infrastrukturbank Hessen (Wi-Bank) stellen können.

Juli 2023

Startschuss für Baugenehmigungsverfahren

Etwa eine Woche nach der Generalversammlung trafen sich Vertreter der Sonnenwärme Rüdigheim eG mit Amöneburgs Bürgermeister Plettenberg, seinem zukünftigen Nachfolger Schlipp, Landrat Womelsdorf sowie Herrn Engelbach und Frau Jeetun vom Fachdienst Bauen im Rüdigheimer Sportheim. Hier zeigte sich noch einmal deutlich, dass die Kreisverwaltung nicht bereit ist, das Projekt privilegiert zu behandeln, also im Baugenehmigungsverfahren auf eine Bauleitplanung zu verzichten (diese Möglichkeit bietet der §35,

Absatz 3 im BauGB). Alle Beteiligten bekräftigten gegenüber der SWR eG aber, die Umsetzung bestmöglich zu unterstützen. Außerdem bestätigte Landrat Wormelsdorf zu klären, ob eine Verschiebung des Baubeginns der Deckenerneuerung der Ortsdurchfahrt Rüdigheims auf 2025 möglich wäre.

Wie auf der Generalversammlung von den Mitgliedern abgestimmt, wurde daraufhin das Baugenehmigungsverfahren auf den Weg gebracht.

Juni 2023

Erste Generalversammlung

Am 28.06.2023 fand die erste Generalversammlung der Sonnenwärme Rüdigheim e.G. statt, zu der zahlreiche Mitglieder, Interessierte und Gäste erschienen. Auch der zukünftige Bürgermeister Amöneburgs, Andre Schlipp, war vor Ort. Er bedankte sich bei der bisher geleisteten Arbeit der SWR eG und versicherte, dass die Stadt Amöneburg der Energiegenossenschaft weiterhin unterstützend zur Seite stehen werde.

Mai 2023

Externe Bestätigung der Projektmachbarkeit

Das Fachgebiet Solar- und Anlagentechnik der Universität Kassel, unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Vajen, hat sich intensiv mit unserem Vorhaben beschäftigt. Mit Hilfe eines sehr komplexen Simulationsprogramms wurden alle Daten der Firma Cupasol nachgerechnet und wir sind nicht überrascht, aber freuen uns dennoch über das Ergebnis, welches bestätigt, dass eine solare Wärmebedarfsdeckung von 100 % möglich wäre. Doch die Universität Kassel wird uns auch weiterhin auf unserem Weg begleiten. Zum Beispiel wird mittels Optimierungsrechnungen untersucht werden, ob man die Anlage auch noch guenstiger erstellen und betreiben könnte.

Das Fachgebiet Solar- und Anlagentechnik ist seit 2001 am Institut für Thermische Energietechnik der Universität Kassel vertreten. Die Forschungsaktivitäten des Fachgebietes liegen im Bereich der Solarthermie und anderer thermischer Energieversorgungssysteme.

März 2023

Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten Sören Bartol und Landrat Jens Womelsdorf

Am 11. März trafen sich Vertreter der Sonnenwärme Rüdigheim eG (SWR eG), Amöneburgs Bürgermeister Michael Plettenberg und der Ortsbeirat Rüdigheim mit dem Bundestagsabgeordneten Sören Bartol und Landrat Jens Womelsdorf im Rüdigheimer Sportheim. Die Genossenschaft hatte eingeladen, um beiden ihr innovatives Nahwärme-Konzept vor Ort vorstellen zu können.

Dezember 2022

Aktivitäten seit Gründung der Genossenschaft & nächste Schritte

Nach der Konzeptvorstellung und der Gründung der Genossenschaft „Sonnenwärme Rüdigheim eG“ im September hat der Vorstand gemeinsam mit dem Aufsichtsrat die Arbeit aufgenommen. Das erste Treffen in der neuen Konstellation hat bereits eine Woche später stattgefunden.

September 2022

Gründungsversammlung der Genossenschaft Sonnenwärme Rüdigheim eG

Am 21. September 2022 abends um 19:30 Uhr war es endlich so weit: Auf Einladung der Arbeitsgruppe Nahwärmeinitiative Rüdigheim zur Gründungsversammlung der Genossenschaft Sonnenwärme Rüdigheim eG wurde im Schützenhaus in Rüdigheim die Genossenschaft Sonnenwärme Rüdigheim eG gegründet. Einhundertundelf Personen waren an diesem Abend anwesend, und es konnten bereits 73 Genossenschaftsmitglieder gewonnen werden.

November 2021

Vorstellung des Ergebnisses der Machbarkeitsstudie

Das Ergebnis der Machbarkeitsstudie lies noch bis Sommer 2021 auf sich warten, was unter anderem natürlich an der Corona-Pandemie lag. Im November wurde dieses Ergebnis einem großen und interessierten Publikum im Schützenhaus Rüdigheim vorgestellt.

März 2019

Auftaktveranstaltung

Die Entscheidung zur Umsetzung der Machbarkeitsstudie fiel auf „GUT Energie - Gesellschaft für umweltfreundliche Technologien“ aus Einbeck und so wurde der Termin für die Auftaktveranstaltung vorbereitet. Die fand dann im März 2019 im Treffpunkt Rüdigheim statt. Die hohe Anzahl Teilnehmender motivierte uns, das Vorhaben weiter voran zu treiben und eine Fragebogenaktion anzugehen. Deren Rücklauf war ebenfalls gut und - mit Abstrichen - wollten über 100 Haushalte anschließen.

September 2018

Bewilligung der Gelder für die Machbarkeitsstudie

Mitte September 2018 kam der Bewilligungsbescheid. Das war ungefähr ein Jahr nach dem ersten Zusammenkommen der Initiative. Und es ging nur um die Beantragung der Gelder für die Machbarkeitsstudie. Aber nun stand einer Ausschreibung zur Durchführung dieser Studie nichts mehr im Wege.

Dezember 2017

Erstellen der Projektskizze

Im Dezember 2017 startete die Erstellung der Projektskizze für die Beantragung der Zuschüsse für eine Machbarkeitsstudie gearbeitet. Damals noch mit Oliver Berghamer, von der Energieagentur Berghamer und Penzkofer GmbH & Co. KG.

Die Projektskizze wurde im Februar 2018 fertig gestellt und ging dann zum Wirtschaftsministerium, musste aber im April noch einmal nachgearbeitet werden, weil sich die Anforderungen geändert hatten.

September 2017

Gründung der Nahwärmeinitiative Rüdigheim

Anstoß für die Gründung einer Nahwärmeinitiative war die Veranstaltung im Sommer 2017 in Roßdorf, angeregt damals von der Stadt Amöneburg. Dort wurde unter anderem das in Mengsberg zwischenzeitlich realisierte Projekt mit Holzhackschnitzelheizung und Solarthermie, von der Fa. Viessmann, vorgestellt.

Nach anfänglichen Problemen und verschiedenen Gesprächen fanden sich am 27. September 2017 zehn Rüdigheimer*innen, die das Projekt Nahwärmeinitiative Rüdigheim angehen wollten.